Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2015/1352/


Autonotfunk - nichttechnische Begleitforschung : Schlussbericht

Dilling, Jochen ; Ellinghaus, Dieter ; Hellendahl, Albert ; Hundhausen, Gerd ; Metz, Sigrid ; Siegener, Wilfried ; Wältring, Horst


Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Bewertung , Erste Hilfe , Notfall , Organisation , Rundfunk , Wirtschaftlichkeitsrechnung
Freie Schlagwörter (Englisch): Cost benefit analysis , Emergency , Evaluation (assessment) , First aid , Organization (association) , Radio
Collection: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 84 Personenschäden
Institut 1: Sonstige
Institut 2: Abteilung Verhalten und Sicherheit im Verkehr
DDC-Sachgruppe: Handel, Kommunikation, Verkehr
Dokumentart: Buch (Monographie)
Schriftenreihe: Projektgruppenberichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Bereich Unfallforschung
Bandnummer: 16
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1985
Publikationsdatum: 23.07.2015
Kurzfassung auf Deutsch: Es wird über die nichttechnische Begleitforschung zum Autonotfunk berichtet. Die Wirkung des Autonotfunks im Rettungswesen wird abgeschätzt und eine zusammenfassende Beurteilung des Systems vorgenommen. Aus den Wirkungen wird abgeleitet, dass durch die Verkürzung der Rettungszeit um eine Minute zwischen 0,26 und 0,66 Prozent der Unfalltoten vermieden werden können. Bei einer Ausstattungsquote von 10 Prozent aller Kraftfahrzeuge werden Investitionskosten von 700 Millionen DM berechnet, für die Relaisstellen bei etwa 4.000 Anlagen ca. 1,1 Milliarde DM. Hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit wird bei einer 5- bis 10 prozentigen Ausstattung mit Mobilgeräten ein in etwa ausgeglichenes Nutzen/Kostenverhältnis erwartet. Die Projektgruppe empfiehlt mehrheitlich die bundesweite Einführung des Autonotfunks.