Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2015/1303/


INVUD - Datenbank internationaler Verkehrs- und Unfalldaten : Entwicklungsstand: Frühjahr 1989

INVUD – International Road Traffic and Accident Database : State of development as of spring 1989

Brühning, Ekkehard ; Dreissus, Sigrid ; Fintel, Kai-Uwe von

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (6.742 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Benutzung , Datei , Datenbank , Datenerfassung , Entwicklung , Forschungsbericht , International , Unfall , Verkehr
Freie Schlagwörter (Englisch): Accident , Data acquisition , Data bank , Development , File , International , Research report , Traffic , Use
Collection: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 81 Unfallstatistik
Institut: Abteilung Verhalten und Sicherheit im Verkehr
DDC-Sachgruppe: Handel, Kommunikation, Verkehr
Dokumentart: Buch (Monographie)
Schriftenreihe: Forschungsberichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Bereich Unfallforschung
Bandnummer: 189
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1989
Publikationsdatum: 28.05.2015
Kurzfassung auf Deutsch: In der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) wurde die "Datenbank internationaler Verkehrs- und Unfalldaten" (INVUD) eingerichtet, in der internationale Daten zum Verkehrs- und Unfallgeschehen sowie zu den Einwohnerzahlen und Fahrzeugbeständen gesammelt und DV-gestützt verarbeitet werden. Ein erster Bericht über diese INVUD-Datenbank wurde bereits Anfang 1987 als Heft 152 der Forschungsberichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Bereich Unfallforschung, veröffentlicht. Inzwischen ist der Ausbau der INVUD-Datenbank weit vorangeschritten. Seit Anfang 1988 besteht ein Kooperationsvertrag mit der Kommission der Europäischen Gemeinschaften (KEG), in dessen Rahmen unter anderem der Kreis der Länder, deren Daten gesammelt werden, auf alle EG-Länder erweitert worden ist. Zu den Vorteilen der Kooperation mit der KEG gehört auch deren wirkungsvolle Unterstützung bei der Beschaffung noch fehlender Daten. Für die Zukunft wird im Rahmen des OECD Road Transport Research Programme geplant, dass die hier beschriebene INVUD-Datenbank als Kern einer "IRTAD - International Road Transport and Accident Data Base" auf alle OECD-Länder ausgedehnt wird und zur internationalen Nutzung gelangt. Nachdem die bisherigen Ausbauabschnitte der INVUD-Datenbank weitgehend abgeschlossen sind, wird mit dem vorliegenden Bericht der Sachstand zu Beginn des Jahres 1989 dokumentiert und eine Informationsbasis für künftige Daten-Interessenten und Nutzer bereitgestellt. Vor diesem Hintergrund wird neben der Vorgehensweise bei der Datenbeschaffung, Aufbau und Administration der Datenbank sowie insbesondere der Datenbestand und der Zugriff auf die Daten beschrieben.
Kurzfassung auf Englisch: The Federal Highway Research Institute (BASt) established an "International Road Traffic and Accident Database" (INVUD), in which international road traffic and accident data as well as figures on resident and vehicle population are compiled and processed on a computer-assisted basis (cf. English summary, page 85). A first documentation on the BASt database was published as research report number 152 by the Accident Research Department of BASt at the beginning of 1987. In the meantime, the BASt database has been extended largely. At the beginning of 1988, BASt and the Commission of the European Communities (CEC) made a cooperation contract, which, among other things, initiated an extension of the database to include all EC-member countries. The cooperation with the CEC has significant effects on the development of the database. To name one of the advantages, the CEC was able to give valuable support with regard to the acquisition of missing data. In the framework of the OECD Road Research Programme, it is planned for the future to use the BASt database as the nucleus of "IRTAD - International Road Transport and Accident Data Base" to enlarge it to include all OECD countries, and to make it available for international exploitation. Now that the ongoing extension of the BASt database is almost completed, the present report is intended to describe the state-of-the-art at the beginning of 1989 and to serve as a source of information for potential users. Thus, the description focuses on the process of the data acquisition, the structure and administration of the database and especially on the database content as well as on the retrieval of data. Ways of access to the database are also outlined.