Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2015/1204/


Intelligente Brücke – Schädigungsrelevante Einwirkungen und Schädigungspotenziale von Brückenbauwerken aus Beton

Smart bridge – Relevant actions and the damage potentials of concrete bridges

Schnellenbach-Held, Martina ; Peeters, Michael ; Miedzinski, Gregor

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (72.743 KB) ((barrierefrei))

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Bewertung , Brücke , Datenerfassung , Dauerhaftigkeit , Deutschland , Forschungsbericht , Messung , Modell , Sachschaden , Sensor , Sicherheit , Signifikanz , Spannbeton , Stahlbeton , Standfestigkeit , Ursache , Zustandsbewertung
Freie Schlagwörter (Englisch): Bridge , Cause , Condition survey , Damage , Evaluation , Data acquisition , Durability , Measurement , Germany , Model (not math) , Prestressed concrete , Reinforced concrete , Research report , Security , Sensor , Significance , Stability
Collection 1: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 24 Brückenentwurf
Collection 2: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 61 Unterhaltung und Instandsetzung
Institut: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Sonstige beteiligte Institution: Universität Duisburg-Essen. Institut für Massivbau
Dokumentart: Buch (Monographie)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe B: Brücken- und Ingenieurbau
Bandnummer: 110
ISBN: 978-3-95606-129-5
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum: 24.04.2015
Kurzfassung auf Deutsch: Der Bericht enthält die Beurteilung von schädigungsrelevanten Einwirkungen und Schädigungspotenzialen von Betonbrücken sowie deren Erfassung am Bauteil mithilfe aussagekräftiger Parameter und geeigneter Sensoren im Rahmen des Themenschwerpunkts "Intelligente Bauwerke" der BASt. Die Grundlage zur Beurteilung von Schädigungspotenzialen bildet die Auswertung tatsächlich aufgetretener Schäden an Stahlbeton- und Spannbetonbrücken (97.662 Schäden an 3.474 Brücken). Neben der Aufbereitung der chronologischen Entwicklung von Vorschriften und Normen für den Bau von Brücken wurden Schäden infolge von Planungs- und Entwurfsfehlern, sowie Ausführungsfehlern analysiert. Den Schwerpunkt des Berichts bilden die Darstellung und Bewertung von Schädigungspotenzialen getrennt für die Widerstandsseite(auffällige Bauteile/Konstruktionen) sowie für die Einwirkungsseite (relevante Einwirkungen). Bauteile und Konstruktionen werden dazu im Hinblick auf die Merkmale Standsicherheit, Dauerhaftigkeit und Verkehrssicherheit untersucht. Darüber hinaus werden maßgebende Einwirkungen aus den Umweltbedingungen und insbesondere die Einwirkungen infolge des (Schwer-)Verkehrs bewertet. In einem weiteren Arbeitsschritt werden geeignete Schädigungsmodelle zur Beschreibung bekannter Schädigungsprozesse bei Brücken aus Stahl- und Spannbeton dargestellt und die modellspezifischen Einflussgrößen detailliert aufbereitet. Die Darstellung relevanter Parameter zur Erfassung von Einwirkungen und Schäden an Brückenbauwerken, sowie die Erfassung dieser Parameter mit geeigneten Sensoren bilden einen weiteren Schwerpunkt des Projektes. Darüber hinaus werden die Grundlagen eines Datenerfassungssystems dargestellt und abschließend Genauigkeits- und Häufigkeitsbereiche für die Datenerfassung und die Möglichkeiten der Sensorplatzierung aufgezeigt. Die Zusammenstellung der Ergebnisse erfolgt in Form eines Handbuchs.
Kurzfassung auf Englisch: This report presents the evaluation of relevant actions and the damage potentials of concrete bridges within the project "Intelligente Brücke" by the German Federal Highway Research Institute (BASt). Further the acquisition with significant parameters and suitable sensors is described as well. The evaluation of the damage potentials is based on actually occurred damages to reinforced and prestressed concrete bridges (97.662 damages to 3.474 bridges). Both chronological development of rules and standards for the bridge construction and damages due to errors in planning, design and execution are analysed. The report focuses on the presentation and evaluation of the damage potentials separated for the resistance side (suspicious construction members or structures) and the action side (relevant actions). Therefore suspicious structural members are evaluated in relation to structural stability, durability and road safety. Furthermore relevant actions caused by environmental conditions and especially by the effect of (heavy) traffic loads are appraised. A further work step deals with the appropriate deterioration models to describe known damage processes on reinforced- and prestressed-concrete-bridges and their specific influence variables. Another research focus is the determination of significant parameters used to acquire actions and damages on bridges as well as the recording of these parameters with suitable sensors. Furthermore the principles of the data acquisition system, accuracy and frequency ranges for the data acquisition and opportunities for the sensor placements are presented. Finally the results of the research are consolidated in form of a manual.